Fernwärmenetz Bazenheid

rwt baut in Bazenheid ein Fernwärmenetz. Nachfolgend einige Bilder vom Bau der Fernwärmeleitungen.


Ihre Ansprechpartner

Felix Forster, DK Bazenheid / René Rüttimann, rwt / Heinz Herzog, Berater Fernwärme

Vorteile des Anschlusses
Haben Sie sich schon überlegt, ebenfalls an die Fernwärme anzuschliessen? Gerne informieren wir Sie über die zahlreichen Vorteile. Nehmen Sie Kontakt auf mit uns über fernwaerme@rwt.ch oder 071/932 50 00.


Flyer Fernwärme Bazenheid "Lokale Energie für Ihre Heizung"

Karte Fernwärme Bazenheid


Fernwärmeparcours Bazenheid

Samstag, 8. September 2018 von 10 Uhr bis 16 Uhr

Am Samstag, 8. September 2018 von 10 Uhr bis 16 Uhr findet ein Fernwärmeparcours statt. An diesem Fernwärmeparcours bietet sich die Gelegenheit, das Fernwärmenetz in Bazenheid näher kennenzulernen. Wir zeigen Ihnen verschiedene Stationen von der Energieproduktion beim Zweckverband Abfallverwertung (ZAB) bis zum Endkunden.

Flyer Fernwärmeparcours Bazenheid

 


Frühling 2018

Das Fernwärmenetz Bazenheid geht in die zweite Runde!
Nach einer weiteren intensiven Planungsphase hat rwt am Montag, 16. April 2018 den Ausbau der nächsten Etappe des Fernwärmenetzes Bazenheid gestartet.

Die Ausbauetappe 2018 führt von der Mehrzweckanlage Ifang via Kreisel entlang der Wilerstrasse bis Neugasse und Spelterinistrasse. Der Bau erfolgt ab Rest. Landhaus / Lehmgrueb gleichzeitig in zwei Richtungen entlang der Wilerstrasse, sowohl in Richtung Kreisel als auch in Richtung Neugasse. Die Investitionssumme beträgt rund 2.6 Millionen Franken. Weitere rund 25 Liegenschaften sollen angeschlossen werden. Rechtzeitig zur Heizperiode im Herbst 2018 werden die neuen Kunden in Bazenheid angeschlossen und mit Komfortwärme versorgt werden.

Vorübergehende Belastung für Bazenheid
Während der Bauarbeiten lassen sich Lärm, Staub und Schmutzemissionen leider nicht vollständig verhindern und es sind Behinderungen im Strassenbereich zu erwarten.  Generell sind die Bauetappen beim Fernwärmenetzbau grösser und die Baugräben bleiben länger offen als es beim Bau von Strom- oder Wasserleitungen üblich ist. Für die Anwohner und Passanten können vorübergehend Einschränkungen spürbar werden. Insbesondere sind im Bereich des Kreisels und entlang der Wilerstrasse zeitweise Behinderungen zu erwarten. Alle am Bau Beteiligten sind bemüht, die Auswirkungen für die Bewohner von Bazenheid möglichst gering halten zu können. Die Anwohner der direkt betroffenen Gebiete und Liegenschaften werden im Vorfeld der jeweiligen Bauschritte informiert.

rwt bittet alle Betroffenen um Verständnis und Geduld für Unannehmlichkeiten während den Bauarbeiten.

Vorteilhafte Anschlüsse noch möglich
Neue Anschlüsse können in den kommenden Wochen noch berücksichtigt und einbezogen werden. Liegenschaftsbesitzer, die einen Anschluss an die Fernwärme erwägen, nehmen bitte Kontakt auf mit rwt auf (fernwaerme@rwt.ch, 071 932 50 00). rwt informiert gerne über die Möglichkeiten und die zahlreichen Vorteile, wie Einsparmöglichkeiten, Platzersparnisse, aktuelle Sonderkonditionen usw.

Bei Fragen steht Ihnen Andreas Jossi gerne zur Verfügung.

Kontaktdaten:
rwt Regionalwerk Toggenburg AG, Neudorfstrasse 8a, 9533 Kirchberg
Andreas Jossi, Geschäftsführer
Tel. 071 932‘50‘00
Email: andreas.jossi@rwt.ch


Januar 2018

Es geht weiter
Der Start der Fernwärme erfolgte nach intensiver Bauphase im Oktober 2017. In den Wintermonaten seither konnte rwt erste Erfahrungen mit der neuen Technologie sammeln. Auch bei kältesten Temperaturen funktionierte die Wärmeversorgung jederzeit problemlos.

Aufgrund der sehr positiven ersten Monate und dem konkreten Interesse neuer Kunden hat sich der Verwaltungsrat von RWT an seiner Sitzung vom 26. Februar 2018 entschieden die nächste Etappe des Fernwärmenetzes in Bazenheid zu realisieren. Vorgesehen sind weitere rund 2 Kilometer Fernwärmeleitungen vom Ifang entlang der Wilerstrasse bis Neugasse und Spelterinistrasse.


Oktober 2017

Erfolgreiche Inbetriebsetzung
Nach sechsmonatiger Bauzeit werden seit anfangs Oktober 2017 die ersten Kunden in Bazenheid mit Fernwärme beliefert. Die thermische Energie stammt aus den Anlagen des Zweckverbands Abfallverwertung Bazenheid (ZAB) und kann Hunderte von Haushalten und Betrieben mit Wärme versorgen. Vorgesehen ist ein mehrere Kilometer langes Netz für grosse Teile von Bazenheid. Die erste Ausbauetappe führt von Zwizach über Unterbazenheid zum Ifang. Bereits laufen Aktivitäten für den weiteren Ausbau. Insbesondere gilt es, den neuen Energieträger bekannt zu machen und mögliche Kunden individuell über ihre Möglichkeiten zu informieren. Dabei wird rwt neu von Herr Heinz Herzog unterstützt. Der langjährige Spezialist für Heizungsplanung und Fernwärmenetze und Gründer eines Heizungs-Ingenieurbüros in Wil kann mit seinem Wissen und seiner Erfahrung Interessenten kompetent und umfassend beraten.


Frühling 2017

Start Bauarbeiten Fernwärmenetz 1.Etappe
Bauherr: rwt Regionalwerk Toggenburg AG, Kirchberg
Oberbauleitung: Calorex AG, Wil
Leitung Tiefbauarbeiten: Gruner Wepf AG, Buchs
Örtliche Bauleitung: Forster Felix, Bazenheid

Vorübergehende Belastung für Bazenheid
Während der Bauarbeiten lassen sich Lärm, Staub und Schmutzemissionen leider nicht vollständig verhindern und es kann zu Behinderungen im Strassenbereich kommen. Die Bauetappen im Fernwärmenetzbau sind zudem bedeutend grösser und die Baugräben bleiben länger offen als beim Bau von Strom- oder Wasserleitungen üblich ist. Für die Anwohner und Passanten können vorübergehend Einschränkungen spürbar werden. Alle am Bau Beteiligten sind bemüht, die Auswirkungen für die Bewohner von Bazenheid möglichst gering halten zu können. Die Anwohner der betroffenen Gebiete werden im Vorfeld der jeweiligen Bauschritte informiert.

rwt bittet alle Betroffenen um Verständnis und Geduld für Unannehmlichkeiten während den Bauarbeiten. Bei Anliegen und Fragen zu den laufenden Bauarbeiten wenden Sie sich bitte an den örtlichen Bauleiter, Herrn Felix Forster, Tel. 079/179 30 50.


Entwicklung

  • 2013                  Wiederaufnahme der Idee Fernwärme ab ZAB
  • 2014-2016        Studien und Vorverträge
  • 2016/2017        Vertragsabschlüsse und Planung für Bazenheid
  • Januar 2017       Entscheid für Bau
  • April 2017          Baustart in Bazenheid
  • Oktober 2017     Inbetriebnahme
  • Februar 2018     Entscheid für Bau 2.Etappe
  • April 2018          Baustart 2. Etappe

IG Fernwärme

Die Interessengemeinschaft Fernwärme Kirchberg-Wil (IGF) www.ig-fernwaerme.ch.plant den Bau eines Fernwärmenetzes vom Energiepark des Zweckverbands Abfallverwertung Bazenheid (ZAB) ins Dorf Bazenheid und in die Stadt Wil. Damit kann die im Energiepark Bazenheid produzierte Wärme ökologisch und ökonomisch sinnvoll genutzt werden. Im Rahmen eines ersten Teilprojekts soll nun Bazenheid mit Fernwärme erschlossen werden. Federführende Organisationen sind die Dorfkorporation Bazenheid und die rwt Regionalwerk Toggenburg AG.